Anwendungs­bereich3 MallofBerlin

Einkaufs­zentrum

Beim Thema „WLAN in der Shopping Mall“ geht es um mehr als nur Gratis-Internet für Ihre Besucher. Personalisierte Inhalte und Angebote, Echtzeit-Kommunikation, Shopping-Guide, Navigation, etc. – und das alles mittels einer zentralen, cloud-basierten Software – schaffen einen Mehrwert für den Besucher Ihrer Mall. Durch relevante Infos zum aktuellen Standort kontrollieren und optimieren Sie Kundenströme.

  • Location-Based-Service basierend auf WLAN (ohne App)
  • Aktiver Kundendialog übers Smartphone am POS
  • Gezielte Umfragen in der Shopping Mall 
  • Wichtiges Kommunikationsinstrument fürs Marketing
  • Personalisierte Ansprache von Usergruppen (User Profiling)
  • Daten über das Kundenverhalten und Bewegungsströme (Heatmaps)

Sie erhalten wertvolle Daten und Statistiken sowie Bewegungs- und Verhaltensanalysen, die gezielte strategische Planung ermöglichen.  


Fallstudie

Shopping-Center-Betreiber

Im Zuge der Sanierung einiger Einkaufszentren in Deutschland wurde LOOP21 mit Aufbau, Betrieb und Wartung eines WLAN-Netzes betraut und auch in die Planung von neuen Projekten involviert. 

Corio wollte den Besuchern der Einkaufszentren kostenlosen Internetzugang für Smartphones und andere WLAN-fähige Geräte anbieten. Mit LOOP21 wurde ein Partner gefunden, der alle Kriterien erfüllt und so wurden auch Neubauprojekte wie die Markthal Rotterdam mit dem System ausgestattet.
Die User bekommen standortabhängige Informationen über eine Landing Page übermittelt. Sprache, Content und Design werden – abhängig vom Betriebsstandort – zentral verwaltet. Um einen einheitlichen Markenauftritt zu gewährleisten, werden die Inhalte gemäß der Corporate Identity gebrandet und dank Responsive Design auf allen Geräten optimal platziert und angezeigt.

Seit Projektstart gab es bereits 3,33 Mio. Zugriffe auf das LOOP21-System. Dass das Location-Based-Service und die Inhalte sehr attraktiv für den Kunden, der sich gerade im Einkaufszentrum befindet, sind, zeigt, dass „nur“ 95.000 Benutzer den gratis Zugang ins Internet nutzten.

Referenzen

 

Zurück zur Übersicht
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!